BRANCHENRADAR.com Marktanalyse GmbH

Branchenradar®

Thermen in Österreich 2021

 

Neustart mit enormen Hindernissen

Die Besucheranzahl in österreichischen Thermen schrumpfte im Jahr 2020 um mehr als vierzig Prozent. Auch heuer ist mit einem schwierigen Jahr zu rechnen, zeigen aktuelle Daten einer Marktstudie zu Thermen in Österreich des Marktforschungsinstituts BRANCHENRADAR.com Marktanalyse.

[ÖSTERREICH | 20. Mai 2021] Für die Betreiber von Thermen war das Jahr 2020 ein einziges Fiasko. Um die Ausbreitung von Covid-19 zu unterbinden, verordnete die Bundesregierung den Betrieben einen insgesamt zwanzig Wochen andauernden Shutdown. Aufgrund dessen brach der Thermenmarkt um mehr als vierzig Prozent ein. Laut aktuellem BRANCHENRADAR Thermen in Österreich verringerte sich im vergangenen Jahr die Anzahl der Eintritte um -43,6% geg. VJ auf nur noch 5.378 Besuche. Damit zählt man um 4,16 Millionen Gäste weniger als noch ein Jahr davor und die durchschnittliche Auslastung der Thermen schrumpft auf existenzbedrohende 44 Prozent der rechnerischen Gästekapazität. Der Gästeschwund zog sich durch alle Bundesländer, war jedoch prozentuell in Wien (-50,6% geg. VJ), Niederösterreich (-52,8% geg. VJ) und Kärnten (-55,6% geg. VJ) überdurchschnittlich stark. Vergleichsweise fest zeigten sich hingegen die Thermen in Oberösterreich (-39,5% geg. VJ) und Salzburg (-36,3% geg. VJ).

Auch im heurigen Jahr ist mit keinem substanziellen Wachstum zu rechnen, waren die Thermen doch seit Jahresbeginn, also nahezu fünf Monate, geschlossen. Darüber hinaus verkürzen die Abstandsregeln weiterhin die Kapazitäten und die Maskenpflicht die Lust an Wellness sowieso. Vorausgesetzt dass es bis Jahresende zu keinem weiteren Lockdown kommt, wächst die Anzahl der Eintritte daher voraussichtlich nur vergleichsweise moderat um rund sieben Prozent geg. VJ auf knapp 5,8 Millionen Besuche. Mit einem Markt annähernd auf Vorkrisenniveau ist daher erst frühestens nächstes Jahr zu rechnen, wenngleich es wohl noch bis 2023/2024 dauern wird bis die Marke von rund 9,5 Millionen Eintritten wieder erreicht wird. Für 2022 prognostiziert BRANCHENRADAR.com Marktanalyse rund 8,9 Millionen Gäste (+54,6% geg. VJ).

 

Quelle: BRANCHENRADAR Thermen in Österreich 2021