BRANCHENRADAR.com Marktanalyse GmbH

Branchenradar®

Aufzüge in Österreich 2019

 

Erfreuliches vom Aufzugsmarkt

Der Markt für Aufzüge wuchs in Österreich im Jahr 2019 signifikant. Verantwortlich dafür war die wachsende Nachfrage im Wohnbau und nach Aufzügen der Belastungsklasse bis 1.000 Kilo, zeigen aktuelle Daten einer Marktstudie zu Aufzügen in Österreich von BRANCHENRADAR.com Marktanalyse.

[ÖSTERREICH | 13. Dezember 2019] Das Jahr 2019 endet für die Hersteller von Aufzügen erfreulich. Bei nahezu stabilen Preisen wuchs der Markt für Neuanlagen signifikant um rund drei Prozent gegenüber Vorjahr auf 3.580 Stück bzw. 117 Millionen Euro. Angeschoben wurde die Nachfrage von einem robust wachsenden Bedarf im Neubau. Im Vergleich zum Vorjahr erhöhte sich der Absatz um sieben Prozent auf 3.240 Anlagen. Die Erlöse stiegen um acht Prozent auf 102 Millionen Euro. Wachstumsbeiträge lieferten vor allem der Wohnbau und Aufzüge der Belastungsklasse bis 1.000 kg. Das Bestandsgeschäft entwickelte sich indessen weiterhin schwach und konsolidierte bei nur noch 340 Neuanlagen im Wert von rund 15 Millionen Euro.

Im Jahr 2019 dürfte allerdings auch der Scheitelpunkt der aufwärtsgerichteten Entwicklung nahezu erreicht worden sein. Im kommenden Jahr flacht das bauwirksame Neubauvolumen deutlich ab und dreht voraussichtlich 2021 wieder ins Minus. Da auch das Bestandsgeschäft bis auf weiteres keine Wachstumsimpulse liefert, ist mittelfristig mit einem sinkenden Marktvolumen zu rechnen.

 

Quelle: BRANCHENRADAR Aufzüge in Österreich 2019