BRANCHENRADAR.com Marktanalyse GmbH

Branchenradar®

Badezimmermöbel in Österreich 2020

 

Mehr Stauraum im Bad

Der Markt für Badezimmermöbel wuchs in Österreich im Jahr 2019 kräftig. Auch im laufenden Jahr ist ein Umsatzplus zu erwarten, zeigen aktuelle Daten einer Marktstudie zu Badezimmermöbeln des Marktforschungsinstituts BRANCHENRADAR.com Marktanalyse.

[ÖSTERREICH | 27. Mai 2020] Private Investitionen ins Badezimmer standen im letzten Jahr hoch im Kurs. Neben Sanitärkeramik und Sanitärarmaturen war auch die Nachfrage nach Badezimmermöbeln hoch. Laut aktuellem BRANCHENRADAR Badezimmermöbel in Österreich 2020 erhöhten sich die Herstellererlöse um 4,1 Prozent gegenüber Vorjahr auf beinahe 57 Millionen Euro. Angeschoben wurde der Markt nicht zuletzt von der wachsenden Anzahl an Wohnungsfertigstellungen. Zuwächse gab es in allen Produktgruppen, insbesondere bei Unterschränken und Schränken mit Spiegel.

Trotz des mehrwöchigen Lockdown erwartet BRANCHENRADARCOM Marktanalyse auch im laufenden Jahr einen wachsenden Markt, zumal sich durch die erzwungenen Quarantänemaßnahmen viele Haushalte wohl wieder stärker mit der Einrichtungsqualität ihres Zuhauses auseinandersetzten. Dabei könnte da und dort aufgefallen sein, dass die Badezimmereinrichtung erneuerungswürdig ist. Und falls der Badeurlaub heuer ins Wasser fällt, schafft man sich seine Badeoase eben zu Hause.

 

Quelle: BRANCHENRADAR Badezimmermöbel in Österreich 2020