BRANCHENRADAR.com Marktanalyse GmbH

Branchenradar®

Bauanschlussbänder in Österreich 2020

 

Trend zu Multifunktionsbändern ungebrochen

Eine rasch wachsende Neubauproduktion, insbesondere im Objektwohnbau, schob in Österreich im Jahr 2019 den Markt für Bauanschlussbänder an, zeigen aktuelle Daten einer Marktstudie zu Bauanschlussbändern des Marktforschungsinstituts BRANCHENRADAR.com Marktanalyse.

[ÖSTERREICH | 3. Juli 2020] Der Aufschwung am Markt für Bauanschlussbänder setzte sich im vergangenen Jahr fort. Laut aktuellem BRANCHENRADAR Bauanschlussbänder in Österreich 2020 erhöhte sich der Herstellerumsatz um 2,7 Prozent gegenüber Vorjahr auf rund 11,5 Millionen Euro. Angeschoben wurde der Markt vom Neubau und hier insbesondere vom Geschoßwohnbau.

Der Trend ging weiter in Richtung Multifunktionsbänder, die für die Verarbeiter den Vorteil haben, sowohl außen als auch innen verklebt werden zu können. Im Vergleich zum Vorjahr wuchsen die Herstellererlöse um 3,6 Prozent. Der Marktanteil kletterte auf nahezu vierzig Prozent.

Als Komplementärprodukt können sich allerdings auch Bauanschlussbänder den wirtschaftlichen Folgen der Coronakrise nicht ganz entziehen, wiewohl der steigende Nutzungsgrad den Rückgang der Bauproduktion voraussichtlich deutlich abfedert. Im laufenden Jahr erwartet BRANCHENRADAR.com Marktanalyse daher erlösseitig nur noch ein moderates Wachstum um rund ein halbes Prozent gegenüber Vorjahr. Bereits im kommenden Jahr kehrt der Markt jedoch zum Wachstumskurs zurück.

 

Quelle: BRANCHENRADAR Bauanschlussbänder in Österreich 2020