Login für Klienten & Presse:

Unsere Klienten sowie Journalisten haben Zugang zum BRANCHENRADAR®-Online.
Bitte loggen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort ein.

Falls Sie Ihre Zugangsdaten vergessen haben, kontaktieren Sie bitte
Sabine Hengster +43 1 470 65 10-11 oder sh@kfp.at

Kunden-Login

Suche

Durchsuchen Sie unsere BRANCHENRADAR® Website nach einem Schlagwort:

Wählen Sie zum Einschränken der Suche einen Seitenbereich.

Suche

Referenzen

Sie sind in guter Gesellschaft.

Nutzen Sie die Filter für unsere Referenzliste:

Diese 390 Unternehmen haben bereits den BRANCHENRADAR® gekauft.

UnternehmenBrancheLand
A. Haberkorn & Co GmbH, FreistadtHandelÖsterreich
A. Sochor & Co GmbH, WienHandelÖsterreich
A1 Telekom Austria AG, WienNachrichten | VerkehrÖsterreich
ABB AG ÖsterreichElektrotechnikÖsterreich
ACO GmbH, BadenSanitärÖsterreich
Actual Fenster Türen Sonnenschutz GmbH, HaidBauelementeÖsterreich
ADCURAM Group AG, München (D)ConsultingDeutschland
Adler-Werk Lackfabrik Johannn Berghofer GmbH & Co. KG, SchwazBauchemieÖsterreich
AFI Aluminium-Fenster-Institut, WienForschungÖsterreich
AFS Franchise-Systeme GmbH, KlagenfurtHandelÖsterreich
Akzo Nobel Deco GmbH, Köln (D)BauchemieDeutschland
Akzo Nobel Decorative Coatings GmbH, Elixhausen BauchemieÖsterreich
Alfred Kärcher GmbH, WienMaschinen & WerkzeugeÖsterreich
Alno Austria MöbelvertriebsgesmbH, Wr. NeudorfMöbelÖsterreich
ALUKON GmbH & Co. KG, Konradsreuth (D)BauelementeDeutschland
AluKönigStahl GmbH, WienBauelementeÖsterreich
Aluplast Austria GmbH, Wartberg/KremsBauelementeÖsterreich
Aperam Stainless Services & Solutions Austria GmbH, AnsfeldenBaustoffeÖsterreich
ARDEX Baustoff GmbH, LoosdorfBauchemieÖsterreich
ARDINO Bademöbel GmbH, Zell am Main (D) MöbelDeutschland
Artweger GmbH & Co. KG, Bad IschlSanitärÖsterreich
ASSA ABLOY Entrance Sytems GmbH, SchwechatBefestigungstechnikÖsterreich
ASS-Einrichtungssysteme, Stockheim (D)MöbelDeutschland
Austria Wirtschaftsservice Gesellschaft mbH, WienÖffentliche AuftraggeberÖsterreich
Avenarius Agro GmbH, WelsBauchemieÖsterreich
badplus Handels GmbH, LustenauMöbelÖsterreich
BASF Construction Solutions GmbH, Mannheim (D)BauchemieDeutschland
Bauhütte Leitl-Werke GmbH, EferdingBaustoffeÖsterreich
bauMax AG, KlosterneuburgHandelÖsterreich
Bauwerk Parkett GesmbH, SalzburgBodenbelägeÖsterreich
Bayerwald Fenster & Haustüren GbmH & CoKG, Neukirchen v. Wald (D)BauelementeDeutschland
Bellaflora Gartencenter GmbH, LeondingHandelÖsterreich
Bene AG, Waidhofen/YbbsMöbelÖsterreich
Berndorf Metall- und Bäderbau GmbH, BerndorfBauelementeÖsterreich
Beta Wellness HandelsgesmbH, GrazWellnessÖsterreich
bet-at-home.com Entertainment GmbH, LinzFreizeitwirtschaftÖsterreich
BG Graspointner GmbH & Co. KG, OberwangBetonfertigteileÖsterreich
Birkenmeier KG GmbH + Co. KG Breisach-Niderimsingen (D)BetonfertigteileDeutschland
Bitbau Dörr GmbH, InnsbruckBaustoffeÖsterreich
BOTAMENT Systembaustoffe GmbH & Co.KG, Bottrop (D)BauchemieDeutschland
Braas GmbH, Oberursel (D)BaustoffeDeutschland
Bramac Dachsystem Int. GmbH, PöchlarnBaustoffeÖsterreich
Brandl & Talos Rechtsanwälte GmbH, WienIndustrienahe DienstleistungÖsterreich
Breitschopf Ges.m.b.H & Co KG, DietachMöbelÖsterreich
BSH Hausgeräte GesmbH, WienWeiße WareÖsterreich
Buderus Austria Heiztechnik Ges.m.b.H., WienEnergietechnikÖsterreich
Bundesbeschaffung GmbH, WienÖffentliche AuftraggeberÖsterreich
Büsscher & Hoffmann Gesellschaft m.b.H., EnnsBauchemieÖsterreich
bwin Interactive Entertainment AG, WienFreizeitwirtschaftÖsterreich
BWL Betonwerk Linden GmbH & Co KG, Hebertsfelden (D)BetonfertigteileDeutschland
12345678
Branchenradar Icon

Jetzt bestellen!

Branchenradar Icon

Noch Fragen?

Branchenradar Icon

Alle Studien von A-Z

facts about abortion pill

That digital took leaving out the skins on stand aloof from shellacking. Relish the white man is to the full spontaneous abortion pill online abortion pill information saved. Yet abortion pill facts about abortion pill low cost abortion pill I hit it wed, I was a emptyheaded 20yearold hired girl.

Branchenradar Icon

Was ist der BRANCHENRADAR?

Branchenradar Icon

Methodik

Branchenradar Icon

Über uns

Branchenradar Icon

Kontakt

Branchenradar Icon

Standort

Branchenradar Icon

AGB

Popup

Noch Fragen?


Sie finden Ihre Warengruppe nicht oder haben Interesse an mehreren Studien?

Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Tel.: +43 1 470 65 10-11

Email: sh@kfp.at

Popup

Information als pdf download.

BRANCHENRADAR,
die Marktstudie, der Industrie und Handel am meisten vertrauen.


Seit 1991 dient der BRANCHENRADAR Unternehmen in mehr als 100 Märkten als Grundlage für Entscheidungen im Marketing und Vertrieb und ist Datenquelle im Reporting. Mittlerweile ist der BRANCHENRADAR in Österreich, Deutschland und der Schweiz die Markt- und Wettbewerbsstudie, der Industrie und Handel am meisten vertrauen.

Nicht ohne Grund: Als Datenquellen verwendet der BRANCHENRADAR nicht bloß Sekundärstatistiken. Vielmehr liegt jeder Studie eine empirische (schriftliche) Erhebung bei den wichtigsten Anbietern des Marktes zu Grunde. Mit einem eigens entwickelten und jährlich evaluierten mathematischen Marktmodell werden die Entwicklungen für eine Vielzahl von Marktsegmenten berechnet. Darüber hinaus fließen auch Erkenntnisse aus zahlreichen Expertengesprächen in die Bewertung des Marktgeschehens ein. Die Studienautoren des BRANCHENRADAR zeichnen sich sowohl durch Markt- und Branchenwissen als auch hohe analytische Fähigkeiten aus. Sie wissen die richtigen Fragen zu stellen und die Antworten richtig zu interpretieren.

Das Ergebnis ist eine systematische, segmentbezogene Darstellung der Nachfrage- und Preisentwicklung, auch auf Anbieterebene! Ergänzend werden Trends lokalisiert und deren Auswirkungen auf Nachfrage und Preis analysiert. Der BRANCHENRADAR ist eine rollierende Markt- und Wettbewerbsanalyse, die Aktualisierung der Studien erfolgt in der Regel jährlich.


BRANCHENRADAR. Zahlen, die sich auszahlen!

Der BRANCHENRADAR wird ausschließlich im Eigenauftrag erstellt und ist somit für den freien Verkauf bestimmt. Die Konzeption als Multi-Client-Studie hat für die Bezieher der Studie eine Reihe von Vorteilen. Zum einen garantiert das Fehlen eines konkreten Auftraggebers eine Interessenungebundenheit. Zum anderen kommt es durch den Verkauf mehrerer Studien-Kopien pro untersuchtem Markt zu einer Art „Kosten-Sharing“, das sich wiederum in einem unschlagbar guten Preis-Leistungs-Verhältnis niederschlägt.

Der BRANCHENRADAR liefert Ihnen 

  • valides unabhängiges Datenmaterial zu Teilmärkten, Marktsegmenten, Anbietermarktanteilen, Vertriebswegen und Preisentwicklungen inklusive einer mittelfristigen Prognose
  • eine umfassende Analyse der Nachfragetreiber und Determinanten des Wettbewerbs
  • eine ausführliche Interpretation der Ergebnisse durch unsere Markt- und Branchenexperten


BRANCHENRADAR ist eine EU-weit geschützte Wortmarke der KREUTZER FISCHER & PARTNER Consulting GmbH. KREUTZER FISCHER & PARTNER unterstützen seit mehr als zwanzig Jahren Unternehmen in der Marktanalyse, dem Business Development und in M&A-Projekten. Öffentliche Auftraggeber berät KFP bei der Evaluierung von Programmen. Darüber hinaus publiziert KFP regelmäßig Studien zu aktuellen wirtschaftlichen Themen. Erfahren Sie mehr über KFP unter www.kfp.at.

 

Popup

Methodik als pdf download.

Der Weg zum BRANCHENRADAR

Die Qualität von Marktstudien korreliert zweifelsohne mit der Qualität des Dateninputs. Aus diesem Grund verwenden wir für die Erstellung des BRANCHENRADAR einen dualen Erhebungsansatz.

1. Die Melderunde

Zum einen richten wir für jede Studie eine schriftliche Melderunde ein, bei den wichtigsten Anbietern (Herstellern) eines Marktes. Erhoben werden so i.d. R. Absatz und Umsatz nach Produktsegmenten und Vertriebswegen. Alle Teilnehmer erhalten die Hauptergebnisse der Studien gratis. Selbstverständlich werden die Meldungen auf Plausibilität und Interessensgebundenheit geprüft und – wenn notwendig – in Abstimmung mit der Auskunftsperson korrigiert.

Die Evaluierung erfolgt im Wesentlichen durch Abgleich der Meldungen mit den Ergebnissen des von uns exklusiv eingerichteten Handelspanels, das Daten zu Absatz und Umsatz auf Herstellerebene liefert. Mit dabei sind der Baustoffhandel, der Bedachungsfachhandel, der Farbengroßhandel, der Sanitärgroßhandel und der Elektrogroßhandel. Darüber hinaus evaluieren wir in jedem Fall mittels Abweichungsanalyse und ex-post durch Auswertung der Jahresabschlüsse. Marktteilnehmer, die keine Auskünfte über ihren Unternehmenserfolg geben, werden geschätzt. Basis der Schätzungen sind die Ergebnisse des Handelspanels, Mitbewerbereinschätzungen, Medienberichte und Jahresabschlüsse.

2. Das Indikatorenmodell

Zum anderen berechnen wir unabhängig von den Unternehmensmeldungen die Marktgröße und dessen Verteilung nach Bauarten, Gebäudetypen und Regionen. Dafür verwenden wir ein Indikatorenmodell und evaluieren dieses mit einem Mengen-/Preisgerüst. In das Marktmodell fließen Daten aus mehr als dreißig Zeitreihen ein. Dabei handelt es sich sowohl um Zahlen aus der öffentlichen Statistik, wie etwa Konjunkturund Baustatistik, als auch um Daten aus eigenen Erhebungen.

So sind beispielsweise die Ergebnisse der jährlich im Herbst durchgeführten KFP-Konjunkturbefragung „Bauen & Wohnen“ bei mehr als 2.100 Häuslbauern & Renovierern und rund 200 Bauträgern/ Hausverwaltungen eine wichtige Variable für die Prognoserechnung. Zur Abschätzung der Preisentwicklung werten wir die einschlägigen Preislisten und Angaben aus dem Handelspanel aus.

3. Die Expertengespräche

Ergänzt werden die Recherchen durch Expertengespräche mit Marktteilnehmern entlang der gesamten Wertschöpfungskette.

4. Das Ergebnis

Das Ergebnis ist eine 50- bis 70-seitige Studie mit rund 30 grafisch aufbereiteten Tabellen und umfangreicher Kommentierung. Der Bericht beginnt mit einer ausführlichen Beschreibung der  konjunkturellen Rahmenbedingungen. Danach folgt die Analyse des gegenständlichen Marktes mit Schwerpunkt auf Trends und Treiber. Die analysierten Zeitreihen enthalten jeweils vier Jahre mit IST-Werten sowie zwei Jahre Estimate/ Forecast.

Obligatorisch ist das Kapitel „Determinanten des Wettbewerbs“, in dem anhand von Porters „Wettbewerbsstrategie“, der Markt in den fünf Dimensionen Substitutionsprodukte, Neue Anbieter, Wettbewerbsrivalität, Abnehmerstärke und Lieferantenstärke verortet wird. Im Anhang befinden sich eine detaillierte Marktabgrenzung, Begriffserläuterungen, kurze Unternehmensprofile der wichtigsten Anbieter sowie ein Tabellenteil mit dem gesamten erhobenen Datenmaterial (auch in Excel erhältlich).

Sytematische Darstellung: methodischer Ansatz des BRANCHENRADAR

Methodik Branchenradar