Login für Klienten & Presse:

Unsere Klienten sowie Journalisten haben Zugang zum BRANCHENRADAR®-Online.
Bitte loggen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort ein.

Falls Sie Ihre Zugangsdaten vergessen haben, kontaktieren Sie bitte
Sabine Hengster +43 1 470 65 10-11 oder sh@kfp.at

Kunden-Login

Suche

Durchsuchen Sie unsere BRANCHENRADAR® Website nach einem Schlagwort:

Wählen Sie zum Einschränken der Suche einen Seitenbereich.

Suche

Marktanalyse | Marktstudie | Wettbewerbsanalyse

Wärmedämm-Verbundsysteme in Deutschland 2016

Trendwende bei Wärmedämmverbund-Systemen

Leseprobe aus dem BRANCHENRADAR Wärmedämm-Verbundsysteme in Deutschland

Marktanalyse: Als Folge der hohen Wohnbauproduktion und einer Stabilisierung des Sanierungsgeschäftes schafft der Markt für WDVS im Jahr 2016 die Trendwende. Nach signifikanten Absatzrückgängen von jeweils mehr als drei Prozent  in den beiden Jahren davor gibt es heuer voraussichtlich eine schwarze Null (+0,5% geg. VJ). Die Nachfrage steigt auf knapp 36,6 Millionen Quadratmeter. Angeschoben wird der Markt allerdings einzig vom Geschoßwohnbau, die beiden anderen Gebäudetypen entwickeln sich rückläufig. Gleichzeitig kommt auch der Preis enorm unter Druck. Auf Ebene der Warengruppe schrumpft der Durchschnittspreis vermutlich um -2,1% geg. VJ.

Mit den Herausforderungen des Marktes kommen die Anbieter unterschiedlich gut zurecht. Marktanteilsgewinne erheben wir bspw. für DAW, insbesondere aber in der Gruppe der A/A. Hier sind es vor allem die Importe, etwa aus Frankreich, die für die entsprechende Dynamik sorgen. Andere heimische Anbieter verlieren indessen etwas an Terrain. Konkret entwickeln sich die Anbietermarktanteile wie folgt … [mehr in der Studie]

Marktabgrenzung | Studiendetails

Marktabgrenzung: ausschließlich zertifizierte und als Komplettsystem verkaufte WDVS
Jahrgang: 4.
Erhebungszeitraum: Dezember 2016
Umfang: 49 Seiten kommentierte Analyse plus Tabellenband
Lieferbar: sofort

Daten in der Marktstudie Wärmedämm-Verbundsysteme

  • Absatz | Umsatz | Preis für alle Marktsegmente 2013-2016e
  • Prognosen für alle Marktsegmente 2017f-2018f
  • Analyse der Trends & Treiber
  • Anbietermarktanteile 2013-2016e
  • Determinanten des Wettbewerbs
  • Metaprognose Bauwirtschaft
  • BONUS: 12 Monate Gratis-Zugang zu BRANCHENRADAR-Online
    -> Hauptdaten zu weiteren 100+ Märkten

Einzeln ausgewiesene Marktsegmente

Produktgruppen: Mineralwolle | Schaumstoffe | Sonstige
Bauarten: Neubau | Sanierung
Gebäudetypen: EFH/ZFH | Mehrfamilienhäuser | Nicht-Wohnbau
Regionen: Region Nord | Region NRW | Region Mitte | Region BW | Region Bayern | Region Ost
Vertriebswege: Baustoffhandel/DIY | Fachbetriebe

Preis

€ 4.450,- Einzelausgabe
€ 3.290,- Abo-Preis (Mindestlaufzeit: 3 Jahre)

Alle Preise verstehen sich exkl. USt.

Diese Inhaltsangabe als PDF öffnen

€ 4.450,-

Einzelausgabe

€ 3.290,-

Abo

Branchenradar Icon

Unverbindliches Angebot

Branchenradar Icon

Jetzt bestellen!

Branchenradar Icon

Nimm 4, zahl 3

Branchenradar Bild

Kontakt

Branchenradar Icon

Methodik

Branchenradar Icon

Was ist der BRANCHENRADAR?

Branchenradar Icon

Alle Studien von A-Z

facts about abortion pill

That digital took leaving out the skins on stand aloof from shellacking. Relish the white man is to the full spontaneous abortion pill online abortion pill information saved. Yet abortion pill facts about abortion pill low cost abortion pill I hit it wed, I was a emptyheaded 20yearold hired girl.

Looking for an English version?

 

Available upon request is an English version of the BRANCHENRADAR for an additional charge* of

€1.500,- (without VAT)

*Applies only to regular BRANCHENRADAR, not to BR XQ

Branchenradar Icon

Kunden die diese Studie gekauft haben

Branchenradar Icon

BRANCHENRADAR BAU-Journal 2017


                         !gratis zum Download!

 

Branchenradar Icon

Noch Fragen?

Popup

Allgemeine Information zum Kauf eines BRANCHENRADARs


Alle Preise verstehen sich exkl. USt. Bei Bestellung aus Österreich fallen 20% USt. an.

Zahlungsziel: 14 Tage netto.

Abo
Das Abo wird auf unbestimmte Zeit abgeschlossen - mindestens jedoch für drei Jahre - und kann danach jeweils bis zum letzten Tag im Februar des laufenden Jahres für das Folgejahr gekündigt werden. Die Kündigung muss schriftlich erfolgen.

Popup

Nimm 4, zahl 3

Profitieren Sie von unserem Angebot. Kaufen Sie vier BRANCHENRADAR-Studien Ihrer Wahl und zahlen Sie nur drei.

Sie haben Fragen?

Sabine Hengster hilft Ihnen gerne weiter.

Tel.: +43 1 470 65 10-11

Email: sh@kfp.at

Bei unterschiedlichen Preisniveaus der gewählten BRANCHENRADAR-Studien ist die günstigste Studie kostenlos.

Popup

Ihre Ansprechpartnerin


Sabine Hengster

Tel.: +43 1 470 65 10-11

Email: sh@kfp.at

Popup

Methodik als pdf download.

Der Weg zum BRANCHENRADAR

Die Qualität von Marktstudien korreliert zweifelsohne mit der Qualität des Dateninputs. Aus diesem Grund verwenden wir für die Erstellung des BRANCHENRADAR einen dualen Erhebungsansatz.

1. Die Melderunde

Zum einen richten wir für jede Studie eine schriftliche Melderunde ein, bei den wichtigsten Anbietern (Herstellern) eines Marktes. Erhoben werden so i.d. R. Absatz und Umsatz nach Produktsegmenten und Vertriebswegen. Alle Teilnehmer erhalten die Hauptergebnisse der Studien gratis. Selbstverständlich werden die Meldungen auf Plausibilität und Interessensgebundenheit geprüft und – wenn notwendig – in Abstimmung mit der Auskunftsperson korrigiert.

Die Evaluierung erfolgt im Wesentlichen durch Abgleich der Meldungen mit den Ergebnissen des von uns exklusiv eingerichteten Handelspanels, das Daten zu Absatz und Umsatz auf Herstellerebene liefert. Mit dabei sind der Baustoffhandel, der Bedachungsfachhandel, der Farbengroßhandel, der Sanitärgroßhandel und der Elektrogroßhandel. Darüber hinaus evaluieren wir in jedem Fall mittels Abweichungsanalyse und ex-post durch Auswertung der Jahresabschlüsse. Marktteilnehmer, die keine Auskünfte über ihren Unternehmenserfolg geben, werden geschätzt. Basis der Schätzungen sind die Ergebnisse des Handelspanels, Mitbewerbereinschätzungen, Medienberichte und Jahresabschlüsse.

2. Das Indikatorenmodell

Zum anderen berechnen wir unabhängig von den Unternehmensmeldungen die Marktgröße und dessen Verteilung nach Bauarten, Gebäudetypen und Regionen. Dafür verwenden wir ein Indikatorenmodell und evaluieren dieses mit einem Mengen-/Preisgerüst. In das Marktmodell fließen Daten aus mehr als dreißig Zeitreihen ein. Dabei handelt es sich sowohl um Zahlen aus der öffentlichen Statistik, wie etwa Konjunkturund Baustatistik, als auch um Daten aus eigenen Erhebungen.

So sind beispielsweise die Ergebnisse der jährlich im Herbst durchgeführten KFP-Konjunkturbefragung „Bauen & Wohnen“ bei mehr als 2.100 Häuslbauern & Renovierern und rund 200 Bauträgern/ Hausverwaltungen eine wichtige Variable für die Prognoserechnung. Zur Abschätzung der Preisentwicklung werten wir die einschlägigen Preislisten und Angaben aus dem Handelspanel aus.

3. Die Expertengespräche

Ergänzt werden die Recherchen durch Expertengespräche mit Marktteilnehmern entlang der gesamten Wertschöpfungskette.

4. Das Ergebnis

Das Ergebnis ist eine 50- bis 70-seitige Studie mit rund 30 grafisch aufbereiteten Tabellen und umfangreicher Kommentierung. Der Bericht beginnt mit einer ausführlichen Beschreibung der  konjunkturellen Rahmenbedingungen. Danach folgt die Analyse des gegenständlichen Marktes mit Schwerpunkt auf Trends und Treiber. Die analysierten Zeitreihen enthalten jeweils vier Jahre mit IST-Werten sowie zwei Jahre Estimate/ Forecast.

Obligatorisch ist das Kapitel „Determinanten des Wettbewerbs“, in dem anhand von Porters „Wettbewerbsstrategie“, der Markt in den fünf Dimensionen Substitutionsprodukte, Neue Anbieter, Wettbewerbsrivalität, Abnehmerstärke und Lieferantenstärke verortet wird. Im Anhang befinden sich eine detaillierte Marktabgrenzung, Begriffserläuterungen, kurze Unternehmensprofile der wichtigsten Anbieter sowie ein Tabellenteil mit dem gesamten erhobenen Datenmaterial (auch in Excel erhältlich).

Sytematische Darstellung: methodischer Ansatz des BRANCHENRADAR

Methodik Branchenradar

Popup

Information als pdf download.

BRANCHENRADAR,
die Marktstudie, der Industrie und Handel am meisten vertrauen.


Seit 1991 dient der BRANCHENRADAR Unternehmen in mehr als 100 Märkten als Grundlage für Entscheidungen im Marketing und Vertrieb und ist Datenquelle im Reporting. Mittlerweile ist der BRANCHENRADAR in Österreich, Deutschland und der Schweiz die Markt- und Wettbewerbsstudie, der Industrie und Handel am meisten vertrauen.

Nicht ohne Grund: Als Datenquellen verwendet der BRANCHENRADAR nicht bloß Sekundärstatistiken. Vielmehr liegt jeder Studie eine empirische (schriftliche) Erhebung bei den wichtigsten Anbietern des Marktes zu Grunde. Mit einem eigens entwickelten und jährlich evaluierten mathematischen Marktmodell werden die Entwicklungen für eine Vielzahl von Marktsegmenten berechnet. Darüber hinaus fließen auch Erkenntnisse aus zahlreichen Expertengesprächen in die Bewertung des Marktgeschehens ein. Die Studienautoren des BRANCHENRADAR zeichnen sich sowohl durch Markt- und Branchenwissen als auch hohe analytische Fähigkeiten aus. Sie wissen die richtigen Fragen zu stellen und die Antworten richtig zu interpretieren.

Das Ergebnis ist eine systematische, segmentbezogene Darstellung der Nachfrage- und Preisentwicklung, auch auf Anbieterebene! Ergänzend werden Trends lokalisiert und deren Auswirkungen auf Nachfrage und Preis analysiert. Der BRANCHENRADAR ist eine rollierende Markt- und Wettbewerbsanalyse, die Aktualisierung der Studien erfolgt in der Regel jährlich.


BRANCHENRADAR. Zahlen, die sich auszahlen!

Der BRANCHENRADAR wird ausschließlich im Eigenauftrag erstellt und ist somit für den freien Verkauf bestimmt. Die Konzeption als Multi-Client-Studie hat für die Bezieher der Studie eine Reihe von Vorteilen. Zum einen garantiert das Fehlen eines konkreten Auftraggebers eine Interessenungebundenheit. Zum anderen kommt es durch den Verkauf mehrerer Studien-Kopien pro untersuchtem Markt zu einer Art „Kosten-Sharing“, das sich wiederum in einem unschlagbar guten Preis-Leistungs-Verhältnis niederschlägt.

Der BRANCHENRADAR liefert Ihnen 

  • valides unabhängiges Datenmaterial zu Teilmärkten, Marktsegmenten, Anbietermarktanteilen, Vertriebswegen und Preisentwicklungen inklusive einer mittelfristigen Prognose
  • eine umfassende Analyse der Nachfragetreiber und Determinanten des Wettbewerbs
  • eine ausführliche Interpretation der Ergebnisse durch unsere Markt- und Branchenexperten


BRANCHENRADAR ist eine EU-weit geschützte Wortmarke der KREUTZER FISCHER & PARTNER Consulting GmbH. KREUTZER FISCHER & PARTNER unterstützen seit mehr als zwanzig Jahren Unternehmen in der Marktanalyse, dem Business Development und in M&A-Projekten. Öffentliche Auftraggeber berät KFP bei der Evaluierung von Programmen. Darüber hinaus publiziert KFP regelmäßig Studien zu aktuellen wirtschaftlichen Themen. Erfahren Sie mehr über KFP unter www.kfp.at.

 

Popup

Ihre Ansprechpartnerin


Sabine Hengster

Tel.: +43 1 470 65 10-11

Email: sh@kfp.at

Popup

Noch Fragen?


Sie finden Ihre Warengruppe nicht oder haben Interesse an mehreren Studien?

Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Tel.: +43 1 470 65 10-11

Email: sh@kfp.at